Un­ser Haus

Bil­den und Stu­die­ren – Glau­ben und Le­ben – Ge­nie­ßen und Er­ho­len

Un­ter dem Dach der Vin­zenz Pal­lot­ti Uni­ver­si­ty gGmbH sind ne­ben dem Ta­­gungs- und Bil­dungs­haus Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti die bei­den Fa­kul­tä­ten der Theo­lo­gie und der Hu­man­wis­sen­schaf­ten mit den dazu ge­hö­ri­gen In­sti­tu­ten so­wie die WeG-In­­­i­tia­­ti­­ve „Glau­be hat Zu­kunft“ ver­eint. Zu­dem lebt hier die Kom­mu­ni­tät (Haus­ge­mein­schaft) der Pal­lot­ti­ner.

Die Vin­zenz Pal­lot­ti Uni­ver­si­ty, kurz VP-Uni, ist eine kirch­lich und staat­lich an­er­kann­te wis­sen­schaft­li­che Hoch­schu­le in frei­er Trä­ger­schaft im Uni­ver­si­täts­rang. An zwei Fa­kul­tä­ten, Theo­lo­gie und Hu­man­wis­sen­schaf­ten, bil­den wir Stu­die­ren­de in un­se­ren Stu­di­en­an­ge­bo­ten wis­sen­schaft­lich aus und be­glei­ten sie in ih­rer per­sön­li­chen Ent­wick­lung. An der VP-Uni ler­nen, leh­ren und for­schen die Stu­die­ren­den und Do­zie­ren­den ge­mein­sam und bil­den eine com­mu­ni­ty of in­qui­ry.

Dazu bie­tet die Vin­zenz Pal­lot­ti Uni­ver­si­ty den Rah­men und schafft den Raum: On­Cam­pus und on­line. Die VP-Uni steht für in­no­va­ti­ves For­schen, Leh­ren und Stu­die­ren. Wir grei­fen ge­sell­schaft­li­che und ethi­sche Her­aus­for­de­run­gen auf und be­fä­hi­gen un­se­re Absolvent:innen sich kom­pe­tent wis­sen­schaft­li­chen Fra­gen und ethisch re­flek­tiert dem Men­schen zu stel­len.

Her­vor­ge­gan­gen aus der Or­dens­hoch­schu­le der Pal­lot­ti­ner stu­die­ren heu­te Pries­ter­amt­skan­di­da­ten wie auch Lai­en, Män­ner und Frau­en, im mo­du­la­ri­sier­ten Ma­­gis­­ter-Stu­­di­en­­gang Ka­tho­li­sche Theo­lo­gie. Be­son­ders bei den Dok­to­ran­d:innen fällt der hohe An­teil der aus dem Aus­land kom­men­den Stu­den­ten auf. Ab­sol­ven­ten fin­den ih­ren Be­ruf als Pries­ter und Pastoralreferent:in, als Religionslehrer:in, in der Ju­­gend- und Er­wach­se­nen­bil­dung, in den Me­di­en, aber auch in der Wirt­schaft und im Ge­sund­heits­we­sen. Ein Teil der Pro­fes­so­ren wohnt im Haus, so dass ein re­ger Aus­tausch be­güns­tigt wird.

Stu­di­en­gän­ge der Theo­lo­gi­schen Fa­kul­tät:

  • Ma­gis­ter Theo­lo­giae (Mag. theol.)
  • Li­zen­ti­at in Theo­lo­gie (Lic. theol.)
  • Dok­to­rat in Theo­lo­gie (Dr. theol.)
  • Dok­to­rat (Ph.D.)
  • Ha­bi­li­ta­ti­on Theo­lo­gie (Dr. theol. ha­bil.)

Die Fa­kul­tät für Hu­man­wis­sen­schaf­ten an der VP-Uni be­fin­det sich ak­tu­ell in der Grün­dung, sie ist mit der Ent­wick­lung von Stu­di­en­an­ge­bo­ten in den Be­rei­chen Psy­cho­the­ra­pie und So­zia­ler Ar­beit be­schäf­tigt. Zu­sätz­lich wer­den in Kür­ze Wei­ter­bil­dungs­mas­ter zum The­ma Coa­ching und Lea­ders­hip an­ge­bo­ten.

Stu­di­en­gän­ge der Hu­man­wis­sen­schaft­li­chen Fa­kul­tät:

  • Psy­cho­lo­gie (B.Sc.)
  • Psy­cho­the­ra­pie (M.Sc.)
  • Em­pi­ri­sche For­schung in So­zia­ler Ar­beit (M.A.)
  • Coa­ching (M.A.)
  • Lea­ders­hip (M.A.)
  • Pro­mo­ti­on (Dr. phil.) und Ha­bi­li­ta­ti­on (Dr. phil. ha­bil.)

Ethik-In­­s­ti­­tut
Das im Ok­to­ber 2006 an der VP-Uni ge­grün­de­te Ethik-In­sti­tut be­ar­bei­tet ethi­sche Fra­ge­stel­lun­gen, v.a. für christ­li­che Trä­ger­or­ga­ni­sa­tio­nen im Ge­sund­heits- und So­zi­al­we­sen. Der Ar­beits­schwer­punkt liegt auf der Me­di­zin- und Pfle­gethik. Es steht ak­tu­ell un­ter der Lei­tung von Prof. Dr. Ingo Proft.

In­sti­tut für Theo­lo­gie und Ge­schich­te geist­li­cher Ge­mein­schaf­ten
Das In­sti­tut für Theo­lo­gie und Ge­schich­te re­li­giö­ser Ge­mein­schaf­ten (ge­grün­det 2008) setzt sich in in­ter­dis­zi­pli­nä­rer For­schung und Leh­re mit der Ge­schich­te geist­li­cher Ge­mein­schaf­ten aus­ein­an­der und re­flek­tiert die ak­tu­el­le Si­tua­ti­on in theo­lo­gi­scher und spi­ri­tu­el­ler Per­spek­ti­ve. Der lang­jäh­ri­ge Lei­ter, P. Joa­chim Schmidl, ist im Herbst 2021 ver­stor­ben.

Kar­di­nal Wal­ter Kas­per In­sti­tut (KWKI)
Das Kar­di­nal Wal­ter Kas­per In­sti­tut (KWKI) wur­de 2005 er­rich­tet. Es er­forscht und si­chert die Theo­lo­gie und das öku­me­ni­sche En­ga­ge­ment Kar­di­nal Wal­ter Kas­pers für die kom­men­den Ge­nera­tio­nen. Di­rek­tor des In­sti­tuts ist Prof. Dr. Ge­or­ge Au­gus­tin SAC.

In­sti­tut für Mis­si­ons­wis­sen­schaft (IMW)
Das In­sti­tut für Mis­si­ons­wis­sen­schaft wid­met sich der For­schung zu Fra­gen des Apos­to­lats und der Mis­si­on. Ein be­son­de­rer Fo­kus liegt da­bei auf der Ent­wick­lung ei­nes zu­kunfts­fä­hi­gen Mis­si­ons­ver­ständ­nis­ses in der Welt­kir­che so­wie auf dem Aus­tausch pas­to­ra­ler Vi­sio­nen und Mo­del­le im Rah­men ei­nes le­ben­di­gen Dia­logs der Orts­kir­chen. Di­rek­tor des In­sti­tuts für Mis­si­ons­wis­sen­schaft ist Prof. Dr. Klaus Vell­guth.

In­sti­tut für in­ter­kul­tu­rel­le und in­ter­re­li­giö­se Be­geg­nung (IIIB)
Das In­sti­tut für in­ter­kul­tu­rel­le und in­ter­re­li­giö­se Be­geg­nung (= IIIB) weiß sich in be­son­de­rer Wei­se be­deu­ten­den Ver­tre­tern und Weg­wei­sern des Re­li­gio­nen­dia­logs – Charles de Fou­cauld, Ge­or­ge Ana­wa­ti, Ernst Lud­wig Ehr­lich und Paul Ei­sen­kopf u.a. – wie dem Grund­an­lie­gen und der In­ten­ti­on der Er­klä­rung zu den nicht­christ­li­chen Re­li­gio­nen „Nos­tra aeta­te“ des Zwei­ten Va­ti­ka­ni­schen Kon­zils ver­pflich­tet.

Dem In­sti­tut liegt dar­an, dass in der Be­geg­nung zwi­schen dem Chris­ten­tum und den Re­li­gio­nen der Welt, ins­be­son­de­re dem Ju­den­tum und dem Is­lam, hin­rei­chen­de Vor­kennt­nis­se der je an­de­ren Re­li­gi­on ver­mit­telt wer­den wie die un­ter­schied­li­chen Be­geg­nungs­fel­der und ihre Um­set­zung in der wis­sen­schaft­li­chen Theo­lo­gie in­ter­kul­tu­rell und in­ter­re­li­gi­ös in Theo­rie und Pra­xis ein­ge­bracht und be­dacht wer­den. Di­rek­tor des In­sti­tuts ist Prof. Dr. Gün­ter Riße.

WeG-In­­­i­tia­­ti­­ve „Glau­be hat Zu­kunft“
Kir­che und Glau­be be­fin­den sich in ei­nem tief­grei­fen­den Wan­del. Ge­sell­schaft­li­che und kirch­li­che Um­brü­che ge­hen an die Sub­stanz und for­dern her­aus: Wie geht es wei­ter? Was trägt? Wo zei­gen sich hoff­nungs­vol­le Per­spek­ti­ven? Wer sich mit Zu­kunft des Glau­bens be­schäf­tigt, bleibt nicht bei Er­st­­kom­­mu­­ni­on- und Firm­vor­be­rei­tung ste­hen. „Es kommt ent­schei­dend dar­auf an, in uns Er­wach­se­nen eine neue Sehn­sucht nach Gott zu we­cken“, ist das Team der WeG-In­­­i­tia­­ti­­ve über­zeugt – und bie­tet dazu ei­ni­ges an. Die Lei­tung der Stif­tung be­fin­det sich un­ter Prof. P. Dr. Hu­bert Lenz SAC.