Bei uns fin­den Sie Kur­se rund um die Er­wach­se­nen­bil­dung.

Das Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti bie­tet ein Pro­gramm der ka­tho­li­schen Er­wach­se­nen­bil­dung an. Das Pro­gramm aus Ver­an­stal­tun­gen, Vor­trä­gen und Work­shops zu Glau­bens- und Le­bens­the­men so­wie zur wis­sen­schaft­li­chen Wei­ter­bil­dung fin­den Sie auf den fol­gen­den Sei­ten.

Am Rhein­steig ge­le­gen, in di­rek­ter Nach­bar­schaft von Rhein und Mo­sel, war­tet das Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti im Ge­bäu­de­kom­plex der Vin­zenz Pal­lot­ti Uni­ver­si­ty mit an­ge­neh­mer Gast­lich­keit und be­sinn­li­cher At­mo­sphä­re auf. Das Haus ver­fügt über 29 Ein­zel­zim­mer, drei Zwei-Bett-Zim­mer und acht Wohn­ein­hei­ten in ru­hi­ger Lage mit Blick ins Grü­ne.

Aus­ge­stat­tet mit mo­der­ner Kon­fe­renz-Tech­nik, schaf­fen licht­durch­flu­te­te Räu­me für bis zu 250 Per­so­nen eine an­ge­neh­me Ar­beits­at­mo­sphä­re für Gast­kur­se und Ta­gun­gen al­ler Art. Ne­ben den ei­gent­li­chen Ta­gungs­räu­men ver­fügt das Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti über eine Viel­zahl von Räu­men, die für Grup­pen­got­tes­diens­te, Me­di­ta­ti­on und Be­sin­nung ge­eig­net sind.

Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti

Will­kom­men am Ort der Be­geg­nung

Ge­müt­lich ein­ge­rich­te­te Gäs­te­zim­mer, hel­le Ta­gungs­räu­me, lie­be­voll zu­be­rei­te­te Mahl­zei­ten und nicht zu­letzt die Ge­mein­schaft der im Haus le­ben­den Pal­lot­ti­ner so­wie vie­le Mitarbeiter:innen sor­gen da­für, dass Sie sich am Fo­rum Vin­zenz Pal­lot­ti wohl­füh­len.

Will­kom­men sind bei uns alle Bil­dungs­in­ter­es­sier­te, die sich mit ak­tu­el­len ge­sell­schaft­li­chen und kul­tu­rel­len The­men so­wie Fra­gen zum christ­li­chen Glau­ben aus­ein­an­der­set­zen möch­ten. Un­ser viel­fäl­ti­ges Kurs­pro­gramm bie­tet Ih­nen zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten.

Der na­tur­na­he Stand­ort mit dem Aus­blick ins Grü­ne, der Rhein­steig und die Aus­flü­ge an Rhein oder Mo­sel ha­ben ech­ten Er­ho­lungs­wert und hel­fen da­bei, bei an­stren­gen­den The­men im­mer wie­der ein­mal durch­zu­at­men und das Vie­ler­lei des All­tags hin­ter sich zu las­sen.

Ak­tu­el­le Ver­an­stal­tun­gen

Event Typ

Event Ort

Event Or­ga­ni­sa­tor

Event Tag

Ver­gan­ge­ne und zu­künf­ti­ge Events

Vir­tu­el­le Events

Events Sta­tus

Fe­bru­ar 2023

2023JanCoa­ching-Se­mi­nar 1: Grund­la­gen der Coa­ching-Pra­xis

2023JanFüh­rungs­theo­rien und ‑mo­del­le aus MA Lea­der­ship

2023JanOr­ga­ni­sa­ti­ons- und Wirt­schafts­ethik

2023JanLea­der­ship Prac­ti­ce

2023JanGrund­la­gen des Coa­chings aus dem MA Coa­ching

2023Fre10Feb15:00Fre18:00Hoch­sen­si­ble Kin­der be­glei­tenONLINE – Vor­tragver­scho­ben auf den 15. Juli 2023

2023Sam18Feb(Feb 18)10:30Die21(Feb 21)13:00Da­mit Gott im­mer mehr zum DU wirdStil­le Tage à la car­te

2023Sam25Feb13:00Sam16:30Lach-Yoga-Work­shopFit und ge­sund durch re­gel­mä­ßi­ges La­chen

März 2023

2023Mit01Mär18:00Mit20:00Pro­ble­me fal­len aus hei­te­rem Him­melAbend­vor­trag

2023Don02Mär14:00Don18:00Schmerz hat vie­le Ge­sich­ter

2023Fre03Mär(Mär 3)18:00Son05(Mär 5)13:30Ich schaf­fe das! – Aus­zeit für Frau­enNut­zung mei­ner Res­sour­cen in be­las­ten­den Zei­ten

2023Fre10Mär(Mär 10)18:00Son12(Mär 12)13:30Dür­fen Chris­ten strei­ten?Um­gang mit Kon­flik­ten

2023Sam18Mär10:15Sam14:45Klei­nes In­stru­ment – gro­ße Wir­kung / Uku­le­le Work­shop für An­fän­ger

2023Sam18Mär15:00Sam18:00Tisch­har­fe Work­shop – Früh­lings­me­lo­dien

2023Don23Mär14:00Don18:00Letz­te-Hil­fe-Kurs

2023Son26MärSam01AprIm Gold­glanz der Iko­nenIko­nen­mal­kurs für An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne

2023Don30Mär(Mär 30)18:00Don06Apr(Apr 6)13:30Igna­tia­ni­sche Ein­zel­ex­er­zi­ti­enzu Be­ginn der Hei­li­gen Wo­che

2023Fre31Mär(Mär 31)18:00Son02Apr(Apr 2)13:30Das ver­dun­kel­te „Licht der Welt“ – Die ge­heim­nis­vol­le At­trak­ti­vi­tät der Kir­cheVor­ös­ter­li­che Be­sin­nungs­ta­ge

April 2023

2023Son26MärSam01AprIm Gold­glanz der Iko­nenIko­nen­mal­kurs für An­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne

2023Don30Mär(Mär 30)18:00Don06Apr(Apr 6)13:30Igna­tia­ni­sche Ein­zel­ex­er­zi­ti­enzu Be­ginn der Hei­li­gen Wo­che

2023Fre31Mär(Mär 31)18:00Son02Apr(Apr 2)13:30Das ver­dun­kel­te „Licht der Welt“ – Die ge­heim­nis­vol­le At­trak­ti­vi­tät der Kir­cheVor­ös­ter­li­che Be­sin­nungs­ta­ge

2023Don06Apr(Apr 6)16:00Son09(Apr 9)13:30„In der Mit­te der Nacht liegt der An­fang ei­nes neu­en Tags, und in ih­rer dunk­len Erde blüht die Hoff­nung“Kar- und Os­ter­ta­ge ge­mein­sam er­le­ben

2023Fre14Apr(Apr 14)18:00Son16(Apr 16)13:30En­gel­haf­te Wirk­lich­keitTanz­wo­chen­en­de

2023Fre21Apr15:00Fre18:00Mit Hoch­sen­si­bi­li­tät acht­sam le­benIn­ter­ak­ti­ver Vor­trag

2023Sam22Apr9:30Sam17:30Ak­tiv Stress be­wäl­ti­gen zur Burn­out-Prä­ven­ti­onPra­xis-Se­mi­nar

2023Mon24Apr(Apr 24)16:00Don27(Apr 27)16:00Pro­phe­ten für ein Christ­sein heu­teEx­er­zi­ti­en für Küs­te­rIn­nen

2023Fre28AprMon01MaiZen-Kon­tem­pla­ti­on

Un­ser Selbst­ver­ständ­nis

Wie wir uns ver­ste­hen

In un­se­rem Logo ha­ben wir ver­sucht, wich­ti­ge An­lie­gen un­se­res Hau­ses und un­se­rer Ar­beit zum Aus­druck zu brin­gen:

Der Kreis, Zei­chen der Ge­mein­schaft, wur­de be­wusst ge­öff­net, um die Of­fen­heit ge­gen­über Men­schen wie ge­gen­über Neu­em und Frem­dem zu be­to­nen.

Die bei­den an­ge­deu­te­ten Wege sym­bo­li­sie­ren die Viel­falt mensch­li­cher Le­bens-Wege:
Men­schen mit un­ter­schied­li­chen Er­war­tun­gen kom­men in un­ser Haus.

Die­se Wege lau­fen zur Mit­te hin, dem Be­ginn des Kreis­schwungs. Wer die­sen Weg geht, trägt auch selbst zur Be­we­gung des Krei­ses bei.

Trotz al­ler Dy­na­mik ver­mit­telt das Logo aber auch den Ein­druck von Ruhe und Samm­lung. Vie­le Men­schen kom­men in un­ser Haus, weil sie ab­schal­ten und auf­tan­ken möch­ten.

Wir wol­len im FORUM Raum ge­ben für die Be­geg­nung mit an­de­ren und die Be­geg­nung mit Je­sus Chris­tus. Das Kreuz als we­sent­li­cher Be­stand­teil des Lo­gos soll zum Aus­druck brin­gen, dass ER nach un­se­rem Ver­ständ­nis Quel­le und Ziel un­se­res mensch­li­chen Le­bens ist.

Bei all dem möch­ten wir aber nicht zu ei­nem Rück­zug in die Idyl­le ei­ner Schein­welt ver­lei­ten. Die Samm­lung nach in­nen geht fast wie von selbst über in den Schwung nach au­ßen.

Mit un­se­ren An­ge­bo­ten möch­ten wir dazu bei­tra­gen, dass Men­schen er­mu­tigt und ge­stärkt in ih­ren All­tag zu­rück­keh­ren und Glau­be und Le­ben (wie­der) mehr mit­ein­an­der ver­bin­den kön­nen.